Verpuffung Verbrennungen im Gesicht und an Händen

Als ein 28-jähriger Wackersberger am Freitagnachmittag versuchte, den Boden eines leeren Benzinfasses mit einem Trennschleifer abzutrennen, hat er Verbrennungen erlitten. Weil das Fass zuvor nicht gereinigt worden war, kam es zu einer Verpuffung der Dämpfe. Laut Polizei musste der Mann ins Krankenhaus nach Bad Tölz gebracht werden. Dort wurden Verbrennungen an beiden Händen und leichte Verbrennungen im Gesicht festgestellt. Der Verletzte wurde deshalb in eine Spezialklinik verlegt.