bedeckt München 25°

Urlaub in Bad Tölz:Touristenzahlen in der Corona-Krise

Die Corona-Krise dürfte Bad Tölz vor allem als Tourismus-Destination hart getroffen haben. Wie schwer, werden voraussichtlich die Zahlen erahnen lassen, die den Stadträten in der Sitzung des Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsausschusses an diesem Donnerstag, 28. Mai, vorgelegt werden. Auf dem Programm stehen die Entwicklung der Gästezahlen von Januar bis April sowie der aktuelle Sachstand. Ein Thema sind auch die Veranstaltungen, die wegen der Pandemie abgesagt oder verschoben werden mussten. In einem weiteren Tagesordnungspunkt geht es um die anstehenden Projekte in der Wirtschaftsförderung und im City-Management, wofür Sandra Kern als Nachfolgerin von Falko Wiesenhütter, dem neuen Geschäftsleiter der Stadt, verantwortlich zeichnet. Dazu gehört auch das geplante Konzept, wie die regionale Wirtschaft wieder gestärkt werden kann. Vorgestellt wird in der Sitzung außerdem eine Sonder-Marketingkampagne mit dem Titel "Aufatmen!". Für die Vermarktung der Erlebnisbergs Blomberg werden neue Werbemedien präsentiert. Die Beratungen beginnen um 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

© SZ vom 28.05.2020 / sci

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite