Umwege in Waldram Hauptverkehrsader wird abgeklemmt

Die Faulhaberstraße in Waldram ist ein wichtiges Nadelöhr für den Ortsteil. Von Mitte Mai bis Ende Juli wird sie saniert und gesperrt.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Stadt informiert Waldramer Bürger über Sanierung und Sperre der Faulhaberstraße von Mitte Mai bis Ende Juli

Von Konstantin Kaip, Wolfratshausen

Die Bewohner des Wolfratshauser Ortsteils Waldram müssen sich auf eine lange Zeit der Umwege einstellen: Denn mit der Faulhaberstraße wird die örtliche Hauptachse von Mitte Mai an zweieinhalb Monate lang saniert und zum Teil komplett gesperrt. Vom 13. Mai bis Ende Juli sollen die Straßenarbeiten laut Wolfgang Mucha vom Bauamt insgesamt dauern, im Haushalt wurden 770 000 Euro für die Sanierung bereitgestellt.

Die direkten Anlieger hat die Stadt vergangene Woche über die anstehende Sanierung informiert. Weil die Sperrung aber alle Bewohner des Ortsteils betrifft, wird Mucha zusammen mit Planern und Bürgermeister Klaus Heilinglechner (BVW) den Waldramer Bürgern bei einer Informationsveranstaltung an Mittwoch, 17. April, in der Waldramer Grund- und Mittelschule die einzelnen Schritte und die geplante Umleitung erläutern.

Saniert werden müssen laut Mucha die marode Fahrbahn und der Gehsteig zwischen Sudeten- und Bettingerstraße. Der lange Zeitraum von zehn Wochen beinhalte auch einen Puffer, erklärte Mucha kürzlich im Stadtrat: Schließlich sei noch nicht geklärt, ob man auch den kompletten Unterbau der Fahrbahn austauschen müsse. Genaueres über das Ausmaß der Beschädigung wisse man erst, wenn man die Straße aufreiße. Der Zeitraum bis Ende Juli sei für das "Worst-Case-Szenario" gewählt, der Fortschritt der Arbeiten hänge jedoch auch von der Witterung ab. Während des ersten Abschnitts sollen Sudeten- und Föhrenwaldstraße laut Mucha befahrbar bleiben, die Faulhaberstraße muss jedoch zwischen Bettinger- und Föhrenwaldstraße komplett gesperrt werden.

Die Straßensperrung beeinträchtigt auch den Edeka-Markt, den Klaus Heidinger vor drei Jahren übernommen hat. Laut Bürgermeister Heilinglechner hat die Stadt vergangene Woche Gespräche mit dem Betreiber geführt, wie die Anlieferung auch während der Sanierung sichergestellt werden könne. Zudem soll es während der Bauzeit einen täglichen Austausch geben.

Im Stadtrat ist auch die Option diskutiert worden, dem Ortsteil in Satellitenlage während des Umbaus eine zweite Zufahrt zu gewähren: Gerlinde Berchtold (SPD) wollte die ansonsten nur Fußgängern, Radfahrern und dem Stadtbus vorbehaltene Brücke über den Loisach-Isar-Kanal für den Autoverkehr öffnen lassen. Laut Heilinglechner wird dies nur für den "äußersten Notfall" erwogen, da viele Schüler die Brücke überqueren.

Informationsveranstaltung zur Vollsperrung der Faulhaberstraße, Mittwoch, 17. April, Aula der Grund- und Mittelschule Waldram, 19 Uhr