bedeckt München 25°

Stadtrat bezieht Stellung:Penzberger Erklärung wirbt für Toleranz

Die Stadt Penzberg steht für Respekt, Toleranz und Weltoffenheit. Das sind die drei Kernpunkte der sogenannten Penzberger Erklärung, die der Stadtrat auf den Weg gebracht hat. Sie ist die Reaktion auf Briefe und E-Mails an verschiedene Stadtratsmitglieder mit fremdenfeindlichen und rassistischen Inhalten.

Im Februar hatte die Verwaltung dem Stadtrat einen Entwurf für die Penzberger Erklärung vorgelegt. Bis 11. März konnten die Fraktionen Änderungswünsche vorbringen. Vier machten davon Gebrauch. Ende März einigten sich die Fraktionssprecher auf die finale Formulierung. Ursprünglich sollte die Penzberger Erklärung in der Sondersitzung zum Gedenken an die Penzberger Mordnacht vorgestellt werden. Da diese coronabedingt ausfallen musste, wurde das Papier in der April-Sitzung vorgestellt. Penzberg, so heißt es in der Erklärung, trete nachdrücklich dafür ein, dass die Würde aller Menschen in der Stadt stets gewahrt werde. Dem politischen Extremismus werde ebenso entschieden begegnet wie Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz.

© SZ vom 10.05.2021 / veca
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB