Seeshaupt:Führerschein einkassiert

Wolfratshauser verursacht Unfall an Autobahn-Anschlussstelle

Unter Alkoholeinfluss hat ein Mann aus Wolfratshausen am Samstag kurz vor 18 Uhr einen Unfall an der Autobahnanschlussstelle Seeshaupt verursacht. Der 61-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die zuständige Verkehrspolizei Weilheim leitete gegen den Unfallfahrer ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein. Der Wolfratshauser musste seinen Führerschein abgeben. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,4 Promille.

Der Wolfratshauser war auf der A 95 in Richtung Garmisch unterwegs. Nach Polizeiangaben verließ er an der Anschlussstelle Seeshaupt die Autobahn. Noch im Abfahrtsbereich verlor er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, woraufhin sich sein Wagen im Grünstreifen neben der Straße überschlug und auf der linken Fahrzeugseite schließlich zum Liegen kam. Der Fahrer konnte sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbst befreien. Eine zufällig vorbeikommende Streife der Polizei Wolfratshausen leistete Hilfe. Dabei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch beim Wolfratshauser fest. Im Fahrzeug fanden sie zudem etliche alkoholische Getränke. Den Wolfratshauser erwartet eine "empfindliche Geldstrafe" und ein monatelanger Entzug der Fahrerlaubnis, teilt die Polizei in ihrem Bericht mit. Der Gesamtschaden wird auf 1550 Euro geschätzt. Bei Seeshaupt konnte man nach dem Unfall für eine halbe Stunde in Richtung Garmisch nicht von der Autobahn abfahren.

© SZ vom 22.02.2021 / veca
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB