bedeckt München 13°

Schmackhafter Naturschutz:Alte Obstbäume gesucht

Landratsamt will seltene Apfel- und Birnensorten erhalten

Das Landratsamt ist derzeit auf der Suche nach alten Obstbäumen und bittet die Bevölkerung um Unterstützung. Im Rahmen eines Obstsortenerhaltungsprojektes sollen besonders alte oder seltene Apfel- und Birnensorten vor dem Verschwinden bewahrt und zu neuem Leben erweckt werden. "Bäuerliche Obstgärten, die oft einer großen Anzahl alter und seltener Sorten Platz boten, waren auch im Landkreis weit verbreitet", heißt es in der Mitteilung der Behörde. Doch viele Sorten drohten verloren zu gehen. Besitzer von Obstwiesen, aber auch von großen Hausgärten, die unter ihren Apfel- oder Birnbäumen ältere als 50 Jahre oder seltene Sorten vermuten, sind aufgerufen, sich bis 24. August 2020 beim Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen zu melden (E-Mail: lorenz.meier@lra-toelz.de, Telefon: 08041/505-305). Die Bäume werden dann durch Fachleute bestimmt. Besondere Sorten oder solche mit wertvollen Verwertungseigenschaften sollen dann mit Zustimmung des Eigentümers weiter vermehrt und in Sortenerhaltungsgärten für interessierte Obstbaumliebhaber als Anschauungsobjekte aufgepflanzt werden.

© SZ vom 05.08.2020 / sz
Zur SZ-Startseite