Süddeutsche Zeitung

Schlehdorf:Umzug in die Kloster-WG

Nach dem Verkauf des Klosters der Missions-Dominikanerinnen in Schlehdorf kann man sich dort nun für einen Mietvertrag bewerben. Die Münchner Baugenossenschaft Wogeno will die ehemaligen Wohnräume der Schwestern in sogenannte Cluster-Wohnungen umbauen. Die künftigen Mieter werden demnach zwar einen eigenen Raum und ein eigenes Bad haben, Küche und andere Gemeinschaftsräume teilt man sich allerdings wie in einer großen WG mit den anderen Bewohnern. Die Wohnräume sollen im Monat zwischen 300 und 950 Euro warm kosten. Künstler und Kreative können sich zudem in die ehemaligen Arbeitsräume der Schwestern einmieten. Für die Gewerbeflächen beträgt die Miete zwischen 470 und 1200 Euro. Die ersten Zimmer sollen im Herbst bezugsfertig sein. Interessenten können sich das künftige "Cohaus" vorab anschauen. Der erste Besuchstag ist am Mittwoch, 1. Juli, zwischen 17 und 20 Uhr. Die zweite Gelegenheit ist am Samstag, 25. Juli, zwischen 11 und 18 Uhr. Für beide Termine muss man sich telefonisch unter 08851/920 83 70 oder per E-Mail an kontakt@cohaus-schlehdorf.de anmelden.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4949209
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 27.06.2020 / zif
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.