bedeckt München 30°

Schäftlarner Politik während Corona:Gemeinde lehnt Kauf von Schnelltests ab

Schäftlarns Bürgermeister Christian Fürst (CSU) hat eine Anfrage der Käthe-Kruse-Kindertagesstätte abgelehnt, diese Einrichtung mit 600 Schnelltests zu versorgen. Wenn die Gemeinde die Kosten der Tests für alle Kindergärten und die Kinderkrippe trüge, würde das um die 10 000 Euro im Monat kosten. "Ich kann den Wunsch der Eltern voll nachvollziehen", sagte Fürst in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats. "Aber im Endeffekt ist es nicht bezahlbar." Grünen-Fraktionssprecher Christian Lankes kritisierte, dass Fürst diese Entscheidung alleine und nicht gemeinsam mit dem Gemeinderat getroffen habe. Er hätte sich "eine Diskussion gewünscht, mit der Hoffnung, einen Kompromiss zu finden - wie auch immer er aussieht", sagte Lankes. Einig waren sich Lankes und Fürst darin, dass das Sozialministerium die Verantwortung dafür trage und die Tests zu bezahlen habe. Lankes sagte, das könne man "dem Sozialministerium auch mal deutlich sagen"

© SZ vom 26.04.2021 / mhes
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB