Sachsenkamer Bau:Architektur-Preis für Haus der Kinder

Das Haus für Kinder in Sachsenkam ist vom Verein Europäische Metropolregion München (EMM) ausgezeichnet worden: mit dem Preis für "Baukultur - Wachstum mit Qualität", der heuer zum dritten Mal an mehrere beispielhafte Projekte in der Region vergeben wurde, darunter an die Kita im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Die Europäische Metropolregion München kürt mit der Preisverleihung "Orte für gutes Zusammenleben" und "gemischt genutzte Quartiere, Stadt- und Ortsteilzentren", die besonders beispielhaft mit der Herausforderung Wachstum umgehen. Insgesamt acht Projekte aus der Metropolregion München erhielten in dieser Runde eine Auszeichnung. Die Jury vergab dabei einen Anerkennungspreis in der Kategorie "gemischt genutzte Quartiere, Stadt- und Ortsteilzentren" an die Sachsenkamer Kindertagesstätte. Das markante Gebäude wurde vom Planungsbüro Beham aus Bairawies im Auftrag der Gemeinde gebaut und hat rund vier Millionen Euro gekostet. Das Haus im Ortszentrum besteht aus Beton und Metall, vor allem aber aus Holz. Der Baukörper folgt äußerlich der Tektonik alter Bauernhöfe - unten verputzt, oben holzverschalt, das Giebeldach mit roten Ziegeln gedeckt. In den großen Gruppenräumen sorgen große Fenster für viel Licht und geben innen den Blick frei auf die umliegende Natur.

© SZ vom 17.03.2021 / cjk
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB