Projekt des Bezirks Oberbayern:Neue Kulturstätte im Kloster Benediktbeuern

Der Bezirk Oberbayern will in Benediktbeuern eine neue Kultur- und Begegnungsstätte einrichten. Dafür müssen die Räume im Kloster Benediktbeuern, die vorher von der Fachberatung Heimatpflege des Bezirks genutzt wurden, saniert und umgebaut werden. Neben Vitrinen, Lichtinstallation und Medientechnik stehen vor allem die Sicherheit und das Raumklima im Fokus, immerhin möchte der Bezirk im künftigen "Forum Heimat und Kultur" kostbare Exponate seiner eigenen Sammlungen zeigen. Diese befinden sich unter anderem im benachbarten Zentrum für Trachtengewand und im Zentrum für Volksmusik, Literatur und Popularmusik in Bruckmühl. Die Generalsanierung soll 2023 beginnen. In der Zwischenzeit sollen die Fachberatungen und Kultureinrichtungen des Bezirks die Räume nutzen können. Das geplante Programm reicht von Kursen des Zentrums für Trachtengewand zur Federkielstickerei über eine Veranstaltung der Reihe "Salon Heimat" (Thema: "Warum braucht Kultur Förderung?") bis hin zur Präsentation eines Forschungsprojekts der Fachberatung Heimatpflege über Kriegerdenkmäler in Oberbayern.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB