Prof. Heinrich Netz:Ein Herz für kleine Herzen

Heinrich Netz im Klinikum Großhadern, 2015

Der Kardiologe Heinrich Netz.

(Foto: Stephan Rumpf)

Der Schäftlarner Kinderkardiologe hat am Klinikum Großhadern die Kinderintensivstation aufgebaut. Jetzt ist er mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt worden - auch für seinen Einsatz in Vietnam.

Für seine Leistung in der medizinischen Versorgung herzkranker Kinder hat der Kardiologe Heinrich Netz aus Schäftlarn das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Netz war von 1992 bis 2015 Professor für Kinderkardiologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU).

"Ihr Einsatz für die Versorgung herzkranker Kinder ist vorbildlich, nicht nur in Deutschland und Europa, sondern auch in Ländern mit einer weniger gut entwickelten Gesundheitsversorgung", lobte der bayerische Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle (CSU). Der Mediziner baute unter anderem in Großhadern eine pädiatrische Intensivstation und eine kinderkardiologische Station auf.

2009 gründete er das "Center for International Health" und half dabei, eine medizinische Fakultät an der Universität Da Nang in Vietnam aufzubauen. Netz will seinen Ruhestand nun nutzen, um sich verstärkt der Ausbildung junger Ärzte in Vietnam zu widmen und sein Engagement in diversen Stiftungen zu intensivieren. Er freue sich über die Auszeichnung und sehe sie auch als "Ermutigung, gerade in sozialen Dingen weiterzumachen", sagt der 68-Jährige.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema