bedeckt München 17°

Polizibericht:Rabiate Rennradler

Autofahrerin aus Egling wird bespuckt und übergossen

Sie wurde bespuckt und mit einer Flüssigkeit übergossen, ihr Auto dazu noch beschädigt: Eine unerfreuliche Begegnung mit zwei Rennradlern hatte eine 54-jährige Autofahrerin aus Egling am Samstag. Wie die Polizei mitteilt, war die Frau gegen 11.30 Uhr auf der schmalen Ortsverbindungsstraße zwischen Holzhausen und Eulenschwang unterwegs, wo sie den beiden Radfahrern folgte, die nebeneinander unterwegs waren. Der Polizei berichtete der Eglingerin, dass sie nach einiger Zeit gehupt habe, um auf sich aufmerksam zu machen. Die Radler hätten ihr daraufhin Platz zum Überholen gemacht. Als sie jedoch an ihnen vorbeifuhr, spuckte der Polizei zufolge einer der Radler auf das Auto der Frau.

Als sich die 54-Jährige über dieses Verhalten beschweren wollte und deshalb die Fensterscheibe ihres Wagens herunterließ, eskalierte die Situation: Sie wurde von einem der Radler mit dem Inhalt aus seiner Trinkflasche übergossen. Die Auseinandersetzung gipfelte schließlich damit, dass der Radler im Vorbeifahren vermutlich absichtlich mit seinem Rad an der linken Seite des Autos entlang schrammte. Die zwei Radler entkamen danach unerkannt in Richtung Dietramszell. Eine nähere Beschreibung konnte die Eglingerin nicht geben, nur so viel: Beide trugen die übliche Rennradkleidung. An ihrem Auto entstanden großflächige Lackschäden, auch der Außenspiegel wurde stark beschädigt. Hinweise an die 08171/42 11 0.

© SZ vom 12.04.2021 / sci
Zur SZ-Startseite