Aus dem Polizeibericht:Autos mit dem Gürtel attackiert

Aus dem Polizeibericht: Auf einem Wanderparkplatz in Wackersberg hat ein 28 Jahre alter Mann ein Klohäuschen und Autos mit dem Gürtel geschlagen und dabei erheblichen Schaden verursacht.

Auf einem Wanderparkplatz in Wackersberg hat ein 28 Jahre alter Mann ein Klohäuschen und Autos mit dem Gürtel geschlagen und dabei erheblichen Schaden verursacht.

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Ein 28 Jahre alter Waakirchner muss sich wegen Sachbeschädigung in zwei Fällen verantworten. Denn der Polizei zufolge haben ihn Zeugen dabei beobachtet, wie er Samstagnacht gegen 2.15 Uhr auf dem Wanderparkplatz an der Quellenstraße in Wackersberg randalierte. Er soll nach Angaben der Zeugen erst auf ein Toilettenhäuschen am Wanderparkplatz eingeschlagen haben - und das mit seinem Gürtel. Im Anschluss habe er dann die Seitenscheiben von zwei geparkten Fahrzeugen -ebenfalls mit seinem Gürtel - eingeschlagen, um sich dann in eines der Autos zu setzen. Die Streife der Polizeiinspektion Bad Tölz holte den Mann aus dem Fahrzeug, ein Alkoholtest habe einen Wert von etwa zwei Promille ergeben. An den Fahrzeugen ist ein Schaden von insgesamt etwa 2500 Euro entstanden. Weil die Fahrzeuge durch die Attacke offenstanden und die Eigentümer nicht erreichbar waren, hat die Polizei sie zur Sicherung in die Polizeiinspektion bringen lassen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB