Aus dem Polizeibericht:Angler durch Rafting-Boot gerammt

Aus dem Polizeibericht: Ein Angler in der Isar (hier ein Symbolfoto) ist bei Gaißach von einem Schlauchboot gerammt worden. Die Polizei bittet um Zeugen, um den Bootsführer zu finden.

Ein Angler in der Isar (hier ein Symbolfoto) ist bei Gaißach von einem Schlauchboot gerammt worden. Die Polizei bittet um Zeugen, um den Bootsführer zu finden.

(Foto: Florian Peljak)

Seinen Angelnachmittag hat sich ein 83-jähriger Gaißacher am Freitagnachmittag sicher anders vorgestellt: Nach Angaben der Polizei stand er gegen 16 Uhr mit seiner Angelrute auf Höhe Gaißach in der Isar. Als mehrere Rafting-Boote vorbeifuhren, touchierte ihn eines der Boote, wodurch er umgeworfen wurde. Die Boote fuhren der Polizei zufolge einfach weiter, ohne sich um den Angler zu kümmern. Dieser konnte sich eigenständig ans Ufer retten, trotz seiner "vollgelaufenen Anglerhose", wie es im Bericht der Beamten heißt. Bei dem Unfall sind mehrere persönliche Gegenstände des Anglers beschädigt worden, weshalb die Polizei nun nach Zeugen sucht. Wer Hinweise oder Angaben zum Unfall geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 08041/761060 an die Polizei Bad Tölz wenden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema