Süddeutsche Zeitung

Politik in Bad Tölz-Wolfratshausen:Michael Grasl spricht für 21 Bürgermeister

Der Münsinger Rathauschef ist wieder zum Vorsitzenden des Gemeindetags-Kreisverbands gewählt worden

Michael Grasl ist als Sprecher der 21 Bürgermeister im Landkreis bestätigt worden. Der Freie Wähler ist Bürgermeister von Münsing und hat das Amt des Vorsitzenden des Gemeindetags-Kreisverbands - so der korrekte Titel - seit 2014 inne. Die Rathauschefs der Gemeinden von Icking bis Lenggries haben am Montag unter Einhaltung der Corona-Bedingungen in der Turnhalle von Gaißach getagt. Grasl selbst berichtet in einer Pressemitteilung, sie seien "eine eingeschworene Gemeinschaft".

Der Vorstand wurde insgesamt bestätigt: Stellvertretender Vorsitzender ist Stefan Fadinger (Gaißach, CSU/FWG), Kassier Thomas Gründl (Bad Heilbrunn, CSU), Beisitzer und Kassenprüfer Hubert Oberhauser (Egling, Freie Wähler), Beisitzer Thomas Holz (Kochel am See, CSU). Neu sind Schriftführer Ernst Dieckmann (Reichersbeuern, Freie Wähler) sowie als Beisitzer Ingo Mehner (Bad Tölz, CSU) und Andreas Rammler (Sachsenkam, CSU/Unabhängige Wählerschaft).

Der Vorstand sorgt nach Grasls Worten neben dem fachlichen Teil in Vortragsveranstaltungen auch für Ehrungen und Besichtigungen anderer Kommunen. So war man in der vergangenen Amtsperiode in Franken und im Zillertal zum interkommunalen Austausch. Die Flüchtlingssituation, der schneereiche Winter Anfang 2019 und jetzt die aktuelle Corona-Pandemie stellten die Gemeinden vor ständig neue Aufgaben, so Grasl, die nur gemeinsam zu schaffen seien. Die beiden Vorsitzenden sind Delegierte in den Bezirks- und Landesversammlungen des Gemeindetags. Sie "sorgen damit für den Informationsfluss vom Verband in den Landkreis", erklärt Grasl. Der Gemeindetag besteht seit mehr als 100 Jahren. Er ist der Spitzenverband für 2029 Städte, Märkte und Gemeinden in Bayern.

Die Bürgermeister wählten noch ihren Ansprechpartner für den Kreisfeuerwehrverband, dies ist Moritz Sappl (Eurasburg, GWV).

Unter den 21 Rathauschefs ist nach der aktuellen Kommunalwahl nur noch eine Frau: die Ickinger Bürgermeisterin Verena Reithmann (UBI).

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4912496
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 20.05.2020 / fam
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.