Politik in Bad Tölz:"Mit wehem Herzen"

Filiz Cetin verlässt Stadtrat, Michael Ernst folgt nach

Austellungsversammlung SPD Stadtrat

Filiz Cetin, die erst vor gut einem Jahr in den Tölzer Stadtrat gewählt worden war, ist ausgeschieden.

(Foto: Manfred Neubauer)

Willi Streicher nahm es mit Humor. Es sei ja "nicht so einfach, 50 Prozent der Fraktion wieder neu zu besetzen", sagte der altgediente SPD-Stadtrat in der Sitzung am Dienstagabend im Tölzer Rathaus. Da die Sozialdemokraten zwei Sitze im Plenum haben, ging es allerdings nicht um ein großes Stühlerücken, sondern um eine einzige Personalie: Filiz Cetin, die erst vor gut einem Jahr in den Stadtrat gewählt worden war, scheidet aus. Als Grund für ihre Entscheidung nannte sie, dass die Zeiten ihrer berufsbegleitenden Weiterbildung mit den Sitzungszeiten des Rats kollidieren würden. Als Nachfolger wurde Michael Ernst vereidigt, der 2020 als Bürgermeisterkandidat der SPD kandidiert hatte.

Politik in Bad Tölz: Als Nachfolger für Cetin wurde Michael Ernst vereidigt, der 2020 als Bürgermeisterkandidat kandidiert hatte.

Als Nachfolger für Cetin wurde Michael Ernst vereidigt, der 2020 als Bürgermeisterkandidat kandidiert hatte.

(Foto: Manfred Neubauer)

Bürgermeister Mehner (CSU) würdigte die Arbeit von Cetin in dem von der Corona-Pandemie geprägten Jahr. In dieser Zeit, in der ein Zusammenkommen schwierig sei, habe sie "mit allen Kontakt aufgenommen und persönliche Beziehungen gepflegt", sagte er. Dies sei "ein großes Verdienst". Cetin sei stets auf andere zugegangen, sie habe offen und direkt ihre Meinung vertreten. Sie sei "eine Bereicherung für den Stadtrat" gewesen, so Mehner. Auch die Sozialdemokratin, die weiterhin dem Kreistag angehören wird, sprach wegen Corona von einer "sehr schwierigen Zeit". Ihre Tätigkeit im Stadtrat habe ihr jedoch "großen Spaß gemacht", sagte sei. Deshalb gehe sie "mit wehem Herzen". Der Stadtrat billigte die Niederlegung ihres Ehrenamtes ohne Debatte und Gegenstimme. Anders als früher müssen die Gründe dafür nicht mehr von dem Gremium anerkannt werden.

Mit Cetins Abschied ändert sich die Besetzung diverser Ausschüsse. Nachfolger Michael Ernst ist Mitglied im Bau- und Stadtentwicklungsausschuss, sein Fraktionskollege Streicher gehört fortan dem Haupt- und Finanzausschuss sowie dem Kur- und Tourismusausschuss an. Außerdem rückt Ernst für Streicher in die Verkehrskommission, für Cetin in die Baumschutzkommission. Er gehört dem Stiftungsbeirat Josefistift an, ebenso der Arbeitsgruppe Wohnen.

© SZ vom 29.07.2021 / sci
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB