bedeckt München 26°

Penzberger Politik:Kein Denkmalschutz für Penzberger Schlachthof

Der ehemalige Schlachthof in Penzberg kommt nicht in die Denkmalliste. Ein Antrag des Penzberger Vereins für Denkmalpflege und Stadtgeschichte wurde nun vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege abgelehnt. Oberkonservator Detlef Knipping begründet dies in einem Anfang Mai an die Stadt versandten Schreiben mit einschneidenden Veränderungen an der Bausubstanz. Zwar habe sich die "bauzeitliche Kubatur des Schlachthofgebäudes weitgehend erhalten, jedoch wurde der mittlere Satteldachbau mit der Fassade vorgezogen, wobei die ursprüngliche Außenwand mit den Rundbogenfenstern und dem ebenso geschlossenen Tor abgebrochen worden ist". Die Behörde bemängelt unter anderem, dass "Fenster vergrößert oder zugemauert" und "seitliche Anbauten errichtet" worden sind. Somit sei eine "geschichtliche, künstlerische, städtebauliche, wissenschaftliche oder volkskundliche Bedeutung" im Sinne des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes "nicht (mehr) erkennbar".

© SZ vom 21.05.2021 / zimp
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB