bedeckt München 17°

Penzberg/Kochel am See:Arbeitsreicher Sonntag für die Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr in Penzberg hat am Sonntag ordentlich zu tun gehabt: Gleich viermal musste die Mannschaft zu Einsätzen ausrücken. Am frühen Morgen wurden die Einsatzkräfte nach Kochel am See gerufen. Dort sollten sie mit speziellen Messgeräten die Ursache für einen unklaren Brandgeruch feststellen. Der Verdacht, dass ein Aufzugmotor in Brand geraten war, bestätigte sich dabei nicht - die Ursache für den Geruch war letztendlich harmlos. Am Mittag gab es dann zwei weitere Einsätze in Penzberg, zunächst wegen eines Kochlappens, der auf einer eingeschalteten Herdplatte in einer Privatwohnung verbrannte, dann wegen einer durchgeschmorten Spülmaschine über einem Tankstellenshop. Beide Male konnten die Feuerwehrleute durch rasches Eingreifen einen größeren Sachschaden verhindern. Am späten Sonntagabend musste die Freiwillige Feuerwehr zum vierten Mal an diesem Tag ausrücken: Ein Kaminbrand in Dürnhausen erforderte die Unterstützung durch die Penzberger Einsatzkräfte.

© SZ vom 23.03.2021 / tfp
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema