bedeckt München

Penzberg:Fusions-Forschung im Nonnenwald

Seit Jahren bemüht sich die Stadt Penzberg, ein weiteres Unternehmen im Nonnenwald anzusiedeln. Nun scheint dies Unterfangen zu gelingen. Die Marvel Fusion GmbH mit Sitz in München plant, auf städtischen Grundstücken ein Forschungszentrum zu errichten. Das 2019 gegründete Start-up erforscht Möglichkeiten, klimaneutral, also ohne Kohlendioxid-Ausstoß, Strom zu produzieren. Dem Stadtrat hat sich das Unternehmen bereits Anfang Oktober in nicht öffentlicher Sitzung vorgestellt. Kommenden Dienstag, 27. Oktober, folgt die Präsentation für die Öffentlichkeit (Sitzungsbeginn: 18.15 Uhr; Stadthalle). Eingeladen sind auch unabhängige Experten, die das Verfahren bewerten sollen. Die Marvel Fusion GmbH arbeitet an der Entwicklung eines "sauberen", kommerziellen Kraftwerks mit laserbasierter Fusionstechnologie. Diese Technologie steckt noch in den Kinderschuhen. Zum Einsatz kommen Hochleistungslasergeräte, die Wasserstoffmoleküle zur Energiegewinnung beschießen. Dabei entsteht so gut wie keine radioaktive Strahlung. Im Penzberger Rathaus ist man über die geplante Ansiedlung hoch erfreut. Denn dieses Forschungszentrum wäre eine gute Ergänzung zum Pharmaunternehmen Roche und dem geplanten Pandemie-Forschungsinstitut der Fraunhofer-Gesellschaft.

© SZ vom 23.10.2020 / veca
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema