Pilot-Projekt in Bayern:"Endlich mal ein Fach, wo die Kinder gerne hingehen"

Lesezeit: 3 min

Feuerwehr-Kurse an der Mittelschule Penzberg

Praxis an der Flamme: An der Mittelschule in Penzberg lernen Ganztagsschüler, was die Feuerwehr tun muss.

(Foto: Thomas Kapfer-Arrington/OH)

In Penzberg bekommen Mittelschüler Unterricht von Feuerwehr-Leuten. In dem bayernweit einzigartigen Projekt lernen sie zwölf Wochen lang in Theorie und Praxis, wie man Flammen löscht und mit Rettungsscheren hantiert.

Von Arnold Zimprich, Penzberg

Es faucht, es flackert, es lodert: Aus einer eigens für Löschübungen konstruierten Apparatur, einem sogenannten Feuerlöschtrainer, schießen beeindruckende Stichflammen in den Penzberger Himmel. Bürgermeister Stefan Korpan hat seine liebe Mühe, den Brand mit seinem Feuerlöscher unter Kontrolle zu bringen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Julia Shaw
Leben und Gesellschaft
»Mich interessiert der Mensch, nicht seine Organe«
Grillen Isar Gemüse
Essen und Trinken
Rauch für den Lauch
Soldatenmütter in Russland
Mein Sohn, gefallen in der Ukraine
Photovoltaik
Für wen sich eine Solaranlage lohnt
Uwe Tellkamp
"Ich muss mich rechtfertigen dafür, dass ich Deutscher bin"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB