bedeckt München 22°

Pandemie in Bad Tölz-Wolfratshausen:Zwei Altersgruppen ohne Corona-Infektionen

Die Corona-Infektionen im Landkreis sind weiter rückläufig. Nach Angaben der Kreisbehörde waren am Montag 18 Personen mit dem Virus infiziert, bei zehn von ihnen wurde eine Mutation festgestellt. Da das Landratsamt weiterhin mit einer Software-Umstellung zu tun hat, konnten auch am Montag zwar die Fallzahlen nicht auf die einzelnen Kommunen runtergebrochen werden. Derzeit müsse eine Person intensivmedizinisch behandelt, jedoch keiner beatmet werden. Das Robert-Koch-Institut meldete am Montag einen Sieben-Tage-Wert von 10,9 für Bad Tölz-Wolfratshausen, die Kreisbehörde schlüsselte diese Inzidenz wieder nach Altersgruppen auf. Demnach wird die derzeit höchste Inzidenz bei Kindern im Alter bis zu neun Jahren gemeldet, dort liegt sie bei 24,37, die Tendenz sei allerdings fallend. Den zweithöchsten Wert verzeichnet die Gruppe der Zehn- bis 19-Jährigen, dort liegt er bei 24,25. Die Gruppe der 20- bis 29-Jährigen hat eine Inzidenz von 14,22, die 30- bis 39-Jährigen 6,45. Die 50- bis 59-Jährigen liegen bei 13,87 und Landkreisbürger, die älter als 75 Jahre sind, haben derzeit eine Inzidenz von 6,75. Zwei Altersgruppen weisen einen Wert von Null auf: die 40- bis 49-Jährigen und diejenigen zwischen 65 und 74 Jahren.

© SZ vom 15.06.2021 / cjk
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB