Musik Gemeinsam üben

Markus Kreul bietet Meisterkurs im ZUK an

So schön Musik ist: "Der Weg zur Bühnenreife oder gar zur Meisterschaft ist einsam", sagt Markus Kreul. Deshalb bietet der Pianist und Dozent vom Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg erneut einen Meisterkurs für Klavier, Kammermusik und Liedgestaltung im Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) in Benediktbeuern an. Er findet vom 3. bis 9. September statt, soll junge Leute zusammenbringen und das gemeinsame Musizieren fördern.

"Schlafen, Essen, Üben und Auftritt sind jeweils nur wenige Schritte voneinander entfernt", erklärt Kreul. "So entsteht eine dichte Atmosphäre, die innerhalb kurzer Zeit besondere Leistungen ermöglicht." In zwei Konzerten zeigen die Musiker ihr Können und ihre Fortschritte und entwickeln eine gewisse Routine darin, vor Publikum aufzutreten. Es ist der siebte Kurs, den Kreul in Benediktbeuern anbietet. Mittlerweile habe sich dort ein Stammpublikum entwickelt, das dem Meisterkurs die Treue halte und das Können der Musiker kritisch und freundlich beobachte, sagt er. Die Begabtenförderung des Meisterkurses ist gedacht für fortgeschrittene Nachwuchsmusiker. Sie üben große Klavier- und Kammermusikwerke ein. Auf die Liedgestaltung als intimster Form des musikalischen Zusammenspiels richtet sich ein besonderes Augenmerk.

Die Anfängerförderung richtet sich an Kinder und Jugendliche, welche die Grundfertigkeiten ihres Instruments beherrschen. Sie werden mit dem Ensemblespiel vertraut gemacht und erhalten Anregungen, ihre Fertigkeiten zu verbessern. Am Mittwoch, 5. September, stehen im Allianzsaal des Maierhofs Werke der Klavier- und Kammermusik auf dem Programm. Am Samstag, 8. September, folgt das Abschlusskonzert im Barocksaal.

Die Kursgebühr beträgt 350 Euro. Anmeldung bis 1. Juli unter kultur@zuk-bb.de