Münsing:Junge Talente und Alfred Brendel

"Mit Konzerten gegen den Kulturentzug", mit diesem Slogan werben die Veranstalter der Holzhauser Musiktage für ihr Programm. Dieses finde wegen Corona wieder "in einer Light-Version" statt. Allerdings, so kann man ergänzen, mit einem absoluten Highlight: Der berühmte Pianist Alfred Brendel kommt zu dem kleinen Festival am Starnberger See. Er führt mit Texten durch den Abend mit dem jungen und bereits international gefeierten Eliot Quartett. Die Musiktage umfassen wie immer auch Meisterkurse für junge Studierende der Fächer Gesang und Geige mit Susanne Kelling und Ingolf Turban als Dozenten. Fürs Publikum beginnt das Programm am Freitag, 16. Juli, mit dem traditionsreichen Abschlusskonzert der Meisterkurse. In diesem Konzert "Junge Talente - Stars von Morgen" präsentieren die Studierenden Highlights von Bach bis Puccini in der Tenne des Loth-Hofs in Münsing. Am Samstag, 17. Juli findet open air im Innenhof des Schlossguts Oberambach das Konzert der Reihe "Wort und Ton" statt. Dies ist der Abend mit Stargast Alfred Brendel. Zu hören gibt es Streichquartette von Schubert und Mendelssohn. Informationen und Tickets im Internet unter www.holzhauser-musiktage.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB