Mobilität:Fast 60 000 Kilometer fürs Klima

Marktstraße Radfahrer Biker Wanderer

Am Stadtradeln beteiligten sich in Bad Tölz insgesamt 268 Radelnde in 24 Teams. Die meisten Kilometer absolvierte der WSV Bad Tölz.

(Foto: Manfred Neubauer)

Beim Stadtradeln belegt Bad Tölz im landkreisweiten Vergleich wieder den ersten Platz - vor Wolfratshausen

Von Klaus Schieder, Bad Tölz

Die Tölzer haben es wieder geschafft: Beim Stadtradeln strampelten 268 Teilnehmer aus der Kurstadt in 24 Teams genau 59 590 Kilometer und sparten damit 8,8 Tonnen CO₂ ein. Damit kam Bad Tölz im landkreisweiten Vergleich wie schon 2020 auf den ersten Platz des Wettbewerbs, den das europäische Netzwerk "Klima-Bündnis" ausschreibt. Auf Rang zwei folgt Wolfratshausen mit 202 Radelnden in 20 Teams, die 48 451 Kilometer im Sattel zurücklegten und so rund 7,1 Tonnen CO₂-Ausstoß vermieden. Dritter wurde Geretsried mit 163 Teilnehmenden in 21 Teams, 30 875 Kilometern und etwa fünf Tonnen CO₂-Einsparung. Auf den Plätzen vier und fünf landeten Icking (52 Radelnde, 13 811 Kilometer) und Benediktbeuern (71 Teilnehmer, 11 676 Kilometer).

Für den Tölzer Bürgermeister Ingo Mehner (CSU), der selbst gerne auf dem Rad unterwegs ist, sind die Zahlen ein schöner Erfolg. Immerhin konnten die Teams aus Tölz die Kilometerzahl gegenüber dem Sieg im Vorjahr fast verdoppeln. "Das Stadtradeln ist eine gute Gelegenheit, das Auto öfter stehen zu lassen. Ich freue mich, dass die Tölzerinnen und Tölzer so fleißig Kilometer gesammelt haben", resümiert Mehner. In den 21 Tagen des Wettbewerbs fanden in Bad Tölz einige Veranstaltungen statt, um das Radfahren zu fördern, darunter die zweite Tölzer Radtour mit dem Bürgermeister und ein Radlflohmarkt im Lettenholz. "Als Stadt wollen wir möglichst viele Bürgerinnen und Bürger motivieren, vom Auto auf das Fahrrad umzusteigen", so Mehner. Einen wichtigen Beitrag dazu leiste auch "die schrittweise Umsetzung unseres Alltagsradwege-Konzepts".

Die erfolgreichsten Teams in Bad Tölz waren der Wassersportverein (83 Radelnde, 22 933 Kilometer), die Staatliche Realschule (33 Radelnde, 6640 Kilometer) und das Gabriel-von-Seidl-Gymnasium (32 Radelnde, 4839 Kilometer). In Wolfratshausen hatten die "TSVla radln mit" (25 Teilnehmer, 7932 Kilometer) und in Geretsried der ADFC (30 Teilnehmer, 9018 Kilometer) die Nase vorne.

© SZ vom 23.07.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB