Mobilfunk:Alternativen zum Mobilfunkstandort

Lesezeit: 1 min

Münsing lässt weitere mögliche Plätze westlich des Ortes prüfen.

Von Benjamin Engel, Münsing

Mit ihrem Bürgerantrag hat eine Gruppe von Münsingern erreicht, dass die Kommune weitere fünf bis sieben Standort-Alternativen für einen Mobilfunkmast untersuchen wird. Die Verwaltung hält zwar den ursprünglich von Gutachter Frank Ulrich empfohlenen Platz in der Verlängerung nordwestlich des Hartlwegs für am besten geeignet. Daran hatte sich jedoch eine Debatte entzündet. Eine Gruppe um Irmgard Sebald und Annemarie Pfatrisch fühlte sich unzureichend informiert und sammelte 139 Unterschriften - vier davon ungültig - für einen Bürgerantrag. Damit waren beide erfolgreich. In den vergangenen Wochen haben mehrere Eigentümer der Gemeinde signalisiert, Grundstücke für einen Mobilfunkmast westlich von Münsing vermieten zu wollen. Ob diese Areale geeignet sind, soll nun der Gutachter untersuchen.

Wegen Landschafts- und Immissionsschutz sind Diskussionen über Mobilfunkstandorte gerade in dörflich geprägten Gemeinden oft besonders hitzig. "Es ist nicht leicht, bei diesem Thema für eine Kommune alles richtig zu machen", erklärte Münsings Bürgermeister Michael Grasl (FW) in der jüngsten Gemeinderatssitzung. "Egal, wo dieser Funkmast steht, wird es eine optische Veränderung geben." Die Kommune sei froh, Vorschläge für Alternativstandorte bekommen zu haben, und werde diese nun fundiert prüfen lassen.

Zu einer größeren Diskussion hätte es aus Sicht der Gemeinde gar nicht kommen sollen. Frühzeitig hatte die Verwaltung mit der Drillisch Netz AG (1 & 1) ein Dialogverfahren gestartet. Der jetzt kritisierte, 280 Meter von der Wohnbebauung entfernte Standort erscheint auch deshalb am besten geeignet, weil damit auch die Staatsstraße Richtung Weipertshausen gut abgedeckt werden kann. Das wird Ende 2024 für Mobilfunkbetreiber verpflichtend.

Nachdem Gutachter Ulrich die weiteren Standortalternativen geprüft hat, sollen die Ergebnisse öffentlich vorgestellt werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB