bedeckt München
vgwortpixel

Mitten in Geretsried:Brotgusto links der Isar

Beim "Schmid-Bäck" in Geretsried ist gerade eine Idee mitten im Gärungsprozess: ein noch nie dagewesenes Spezialbrot

In der Backstube von Ludwig Schmid gärt etwas. Das ist an sich noch nichts Ungewöhnliches. Ein guter Sauerteig ist immer das Produkt des Stoffwechsels zwischen Milchsäurebakterien, Essigsäurebakterien und Hefe. Beim "Schmid-Bäck" in Geretsried aber ist gerade auch eine Idee mitten im Gärungsprozess. Ein noch nie dagewesenes Spezialbrot soll kreiert werden - zum Doppeljubiläum, das Geretsried heuer feiert: 70 Jahre Gemeinde- und 50 Jahre Stadterhebung. Wie's aussehen und schmecken wird? Noch verrät der Meister der Backstube es nicht. Nur so viel: Es wird ein Roggen-Dinkel-Bauernbrot sein.

Und das ist das Ergebnis einer Umfrage. Die Kunden der Bäckerei, die an ihrem Hauptsitz in Geretsried an der Egerland- und an der Schlesischen Straße Läden hat (Filialen gibt es in Dietramszell und Baierbrunn), konnten per Multiple Choice über die Mehlsorte und vier weitere Kriterien entscheiden: rund, lang oder eckig; klein, mittelgroß oder groß; mild oder sehr kräftig gewürzt auf einer Skala von 1 bis 10; mild oder sauer von 1 bis 10. "Die Ergebnisse stehen fest", sagt Schmid, jetzt gehe es daran, "das Wunschergebnis in praktische Form umzusetzen". Dazu habe wie bei allen wichtigen Fragen erst einmal der Familienrat getagt, kommende Woche werde das Jubiläumsbrot in der Betriebsversammlung besprochen, und im Februar, spätestens März werde die neue Backkreation im Geschäft angeboten.

"Gottseidank", sagt Schmid, "ist etwas herausgekommen, was es noch nicht gibt." Wenigstens nicht, "was den Geretsrieder Geschmack angeht". Also den Brotgusto links der Isar. Ein ganz neuer Maßstab für Backwaren? Nun ja, sagt der Schmid-Bäck, das sei schon so: "Links und rechts der Isar gibt es unterschiedliche Brotgeschmäcker." Er wisse das, weil die Innung eine für Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach sei. Und siehe da: "Den Miesbachern schmecken Brote mit einer kräftigen, stechenden Säure, bei uns ist der Brotgeschmack eher mild." Geretsrieder Brot - einfach anders? Man wird sehen. Oder besser: schmecken.