bedeckt München 25°

Mitten in Bad Tölz:Visionäre gesucht

Das Tölzer Rathaus hat einen ganz neuen Sitzungssaal. Das lässt hoffen. Vielleicht

Von Klaus Schieder

So ein bisschen vermissen wir den alten Sitzungssaal im Tölzer Rathaus ja schon. Als wir die überdimensionierte Dachkammer vor einigen Jahren zum ersten Mal betraten, konnten wir kaum glauben, dass es so etwas im 21. Jahrhundert noch gab. Ach ja, diese zugigen Fenster mit der abblätternden Farbe am Rahmen, und schau mal, die Sperrholzmöbel für Stadträte und Rathausmitarbeiter, und da, die klapprigen Schrebergartenbänke für die Zuschauer, und herrje, das in die Ecke geklemmte Katzentischchen für die Lokaljournaille, und uff, die mal eisige, mal heiße, aber stets unbewegte Luft. An der Stirnseite hing noch - sieh da, sieh da - das Wappen des Altlandkreises Bad Tölz an der Wand. Es gab keinen Beamer, keinen Monitor, keinen Ventilator, geschweige denn eine Klimaanlage. Oh, wie nostalgisch war diese muffige Atmosphäre aus den Sechzigerjahren, als das Leben ein paar Gänge langsamer war. Kaum verwunderlich, dass manchem Beschluss des Stadtrats zur Zukunft von Bad Tölz auch etwas Gestriges anhaftete.

Das wird nun alles anders. Nach dem Umbau des Rathauses durften Stadträte, Zuhörer und Presseleute im neuen Saal schon mal probesitzen, richtig los geht's dort nach der Sommerpause. Die Stadträte thronen nun auf Stühlen mit hoher Lehne wie Offiziere auf der Kommandobrücke eines Raumschiffs. Zwei große Monitore ragen über den Köpfen von Besuchern und Journalisten auf, ein Riesenbildschirm hängt an der Stirnseite der klimatisierten Halle mit ihren beiden langen Fensterfronten, die den Blick tags einerseits über Tölz quasi bis nach München, andererseits fast bis Italien öffnen, nachts zur Spiralgalaxie M31.

Ein solch modernes Equipment schafft sich eine Stadt natürlich nicht bloß an, damit der Stadtbaumeister seine Baupläne nicht mehr mit Reißzwecken an die Pinnwand heften muss. Damit sind sicher auch Videokonferenzen möglich, mit Hotelinvestoren in spe, mit Hotelbetreibern in space, mit dem Ministerpräsidenten, mit Mutti, mit Donald Trum ..., sorry, das war eine gedankliche Fehlschalte. Auf jeden Fall ist im neuen Saal alles angerichtet, damit der Tölzer Stadtrat fortan nur mehr zukunftsweisende Entscheidungen trifft. Treffen könnte. Würde treffen können. Würde getroffen haben könnten. Okay, wir müssen uns erst noch an die arg sauerstoffhaltige Luft im Sitzungsraumschiff gewöhnen.

© SZ vom 26.08.2017
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB