Loisachjazz mit Stefanie Boltz:Songs zur Sonnenwende

Dem "Midwinter", also der Wintersonnenwende, hat die Singer-Songwriterin Stefanie Boltz ihr neues Programm gewidmet. Sie besingt eigene, fremde oder an langen Winterabenden ersonnene Geschichten, die sie am Sonntag, 12. Dezember, in der Reihe "Loisachjazz" vorstellt. Ihre Lieder handeln von einer Liebe, die den Winter nicht überlebt ("Im Schnee verbrennen") oder von einer trügerischen Erlösung im Winterschlaf ("Narkose"). "Midwinter Tales" bewege sich "jenseits von Kategorien und Klischees", heißt es in der Einladung. "Mit Leichtigkeit und Tiefgang zaubert Stefanie Boltz mit ihrer Band ein Programm voller Zwischentöne und Dynamik, in dem Groove und Intimität, Virtuoses und Witziges, Deutsches und Englisches, Wärmendes und Unterhaltsames seinen Platz findet." Das Konzert im Foyer der Loisachhalle beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet 21 Euro.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB