Landkreisweit Badeseen mit einwandfreiem Wasser

Die Qualität der Badeseen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist einwandfrei. Das teilt das Landratsamt in einer Pressemeldung mit. Die Wasserproben, die Anfang Juni entnommen und ausgewertet wurden, weisen laut Kreisbehörde hervorragende Qualität aus.

Lediglich vier Weiher entsprechen qualitativ nicht den hohen Anforderungen der Prüfer. Demzufolge bestehen Badeverbote für Degerndorfer Weiher, Hochlandlager Weiher, Lenggrieser Baggerweiher 2 (am Trattenbach) und Lenggrieser Baggerweiher 4 (Nähe Bretonenbrücke). Die mikrobiologische Auffälligkeit der über die vergangenen Jahre entnommenen Wasserproben deuten darauf hin, dass die vier betroffenen Weiher unter anderem durch Straßenabwässer verunreinigt sind. Da diese Verschmutzungen nicht behebbar sind, bleiben die Weiher dauerhaft für Badegäste gesperrt.

In allen anderen Gewässern darf sorgenfrei geplanscht werden, heißt es seitens des Landratsamtes. Darunter fallen auch so beliebte Badeseen wie der Bibisee bei Königsdorf, der Kirchsee, der Kogler und der Schönauer Weiher. Ebenfalls untersucht und für bakteriell einwandfrei befunden wurden Badeplätze am Walchensee (EU-Badeplatz Westufer sowie Urfeld, Campingplatz Lobisau, Breitörterer, Niedernach, Sachenbach) und am Starnberger See (EU-Badeplatz Ammerland Nord sowie Sankt Heinrich und Ambach).

Die Berichte zur Wasserqualität können unter www.lra-toelz.de/badegewaesser eingesehen werden.