Kulturtipp:Gräfliche Spottlust

Michael Stephan Pocci Karikaturen Gesellschaft Altengland
(Foto: Franz-Graf-von-Pocci-Gesellschaft/oh)

Unter Münchens Honoratioren des 19. Jahrhunderts hat sich Franz von Pocci mit origineller Leichtigkeit bewegt. Der Graf war hochrangiger Hofbeamter, künstlerisch vielseitig begabt und pflegte seine Spottlust. Ein neues, von der Münsinger Pocci-Gesellschaft herausgegebenes Buch zeigt nun unveröffentlichte Karikaturen für die Gesellschaft "Altengland". Autor Michael Stephan, der frühere Münchner Stadtarchivleiter, stellt die Publikation am 2. Dezember, 19 Uhr im Ambacher Landhotel Huber vor. Um vorherige Anmeldung unter 08177/84 24 wird gebeten.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB