bedeckt München 26°

Kreativ in Kochel am See:Ferien-Angebote im Museumspark

Schiffe basteln, Traumtänzer einkleiden oder einen Trickfilm drehen - all das können Kinder in den kommenden beiden Wochen in Kochel am See. Das Franz-Marc-Museum bietet in den Pfingstferien wieder sein beliebtes Kinderprogramm an. Alle Kurse finden im Museumspark und nur bei gutem Wetter statt. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf acht begrenzt, damit der Hygiene-Abstand von 1,50 Metern eingehalten werden kann. Zudem gilt die Mund- und Nasenschutzpflicht. Der Kreativität hingegen sind keine Grenzen gesetzt.

Das Programm startet am Samstag, 30. Mai, "in der Schatzkammer des Königs". Unter der Leitung von Barbara Jungwirth können Mädchen und Buben von 14 bis 17 Uhr aus Metallfolie, Draht, Perlen, Federn und Farben Schmuck kreieren. Inspirieren lassen sie sich von schönen Märchenbüchern. In den nächsten Workshops geht es dann um individuell gestaltete Postkarten (2. Juni), Hinterglasmalerei (3. Juni) und Fingerpuppen (4. Juni). Wer Spaß am Experimentieren hat, dürfte bei Michael Sterna gut aufgehoben sein. Er lädt unter anderem dazu ein, Luftballons, Gummihandschuhe und Verpackungen mit Gips zu füllen (6. Juni). Bis 14. Juni stehen 13 Angebote auf dem Programm.

Infos unter franz-marc-museum.de, Anmeldung unter Telefon 08851/92 48 80 oder besucherdienst@franz-marc-museum.de

© SZ vom 29.05.2020 / stsw

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite