bedeckt München 13°

Kloster Beuerberg:Sticken wie im Orient

Okzident trifft Orient: Unter diesem Motto steht ein offener Stickworkshop am Samstag, 27. Juli, im Kloster Beuerberg. Seit jeher wanderten textile Schätze über die Alpen hin und her, heißt es in der Einladung. Dem wollen Barbara von Stieglitz und Gülcan Turna in ihrem Workshop nachspüren. Verschiedene traditionelle und moderne Exponate geben einen kleinen Einblick in die Kunstfertigkeit im Umgang mit Nadel und Faden, wie sie seit Jahrhunderten im Orient zu Hause ist. Im Mittelpunkt stehen türkische Handarbeiten - eine "Erinnerung an die Aussteuer". Diese sollen Teilnehmer anregen, selbst kreativ zu werden und neue Techniken, Motive und Materialien auszuprobieren. "Warum nicht mit Häkeln, Nähen und Sticken eine kleine textile Collage erstellen? Oder einen nach Gewürzen duftenden Teeuntersetzer aus Leinen mit algerischer Stickseide und einer marokkanischen Sticktechnik verzieren?" Das Klosteratelier hat von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

© SZ vom 25.07.2019 / stsw

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite