Keine wunden Knie mehr Neuer Allwetterplatz an Kochler Grundschule

Der grobe Asphaltbelag des Pausenhofs der Franz-Marc-Grundschule, der bei Stürzen Knie und Hosen arg in Mitleidenschaft ziehen konnte, gehört bald der Vergangenheit an. Bereits im Herbst hat der Gemeinderat beschlossen, den Platz umfangreich zu erneuern: Der Asphalt soll entfernt und im östlichen Teil des Schulhofs auf einer Fläche von 1700 Quadratmetern ein neuer Allwetterplatz mit Hartgummibelag gebaut werden. Neben dem Platz werden außerdem eine Weitsprunggrube sowie zwei 50-Meter-Laufbahnen entstehen. Die Fläche zwischen dem neuen Allwetterplatz und der Turnhalle soll ein Betonpflaster bekommen, damit auch dieser Bereich, etwa für Ballspiele, genutzt werden kann. Die Bauarbeiten haben bereits am 18. März begonnen, wie Bürgermeister Thomas Holz (CSU) in der jüngsten Gemeinderatssitzung sagte. Fertiggestellt wird der neue Allwetterplatz voraussichtlich Ende Mai. Rund 200 000 Euro hat die Gemeinde dafür in den Haushalt eingestellt.