bedeckt München 16°

Jubelfest verschoben:Reichersbeuern feiert jetzt 1001 Jahre

Die Gemeinde Reichersbeuern wird heuer 1000 Jahre alt. In den nächsten Tagen hätten die großen Feierlichkeiten beginnen sollen. "Nur leider hat uns die aktuelle Corona-Krise einen Strich durch unsere Rechnung gemacht", sagt Bürgermeister Ernst Dieckmann (Freie Wähler). Und weil die Veranstaltungen nicht wie geplant stattfinden können, hat sich der Festausschuss nun dazu entschieden, das große Jubiläumsfest um ein Jahr zu verschieben. Dann ist Reichersbeuern zwar schon 1001 Jahr alt und die zweijährigen Vorbereitungen waren auch erst einmal umsonst. "Ich hoffe aber, dass wir nach Überwindung dieser Krise im nächsten Jahr ein unbeschwertes Fest feiern können", so Dieckmann. Der Auftakt mit Festbieranstich soll am 6. Mai nächsten Jahres stattfinden. Tags darauf sollen die Fäaschtbänkler ihr ursprünglich für nächste Woche geplantes Konzert geben. Dafür erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit und können auch nicht zurückgegeben werden. Wer allerdings schon Karten für den geplanten Kabarettabend mit Stefan Kröll oder das Konzert von Keller Steff und seiner Big Band erworben hat, kann sich bei der Gemeinde Reichersbeuern den Kaufpreis erstatten lassen.

© SZ vom 14.05.2020 / zif

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite