In Königsdorf Mehrere Liter Öl in Bach gekippt

Polizei sucht Zeugen für Umweltfrevel

Einen Umweltsünder, der Öl in einen Abfluss in Königsdorf gekippt hat, sucht die Polizei. Eine Zeugin hatte am Freitagnachmittag einen Ölfilm auf einem Bach bemerkt und die Polizei verständigt. Zusammen mit den Einsatzkräften der Feuerwehr und Fachleuten des Wasserwirtschaftsamtes verfolgten die Beamten die Spur des Öls vom östlichen Ortsrand entlang der Staatsstraße bis ins Zentrum von Königsdorf zurück. Schließlich stellten sie fest, dass jemand die schmierige Flüssigkeit hinter dem Sparkassengebäude, nahe der Schulgasse, in einen Abfluss gegossen hat. Der Täter entsorgte dort illegal gleich mehrere Liter Öl, dass dann durch einen Kanal in den Bach lief. Die Feuerwehr setzte mehrere Spezialsperren ein, um eine weitere Ausbreitung des Öls zu verhindern, eine vollständige Reinigung des Kanals war allerdings nicht möglich.

Die Polizei weist darauf hin, dass es aus diesem Grund zu Verunreinigungen des Wassers in Königsdorf kommen kann. "Wie groß der Schaden für die Umwelt letztendlich ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschätzt werden", heißt es in ihrem Bericht. Die Ermittlungen nach dem unbekannten Umweltfrevler laufen. Dabei bittet die Polizei vor allem Anwohner um Mithilfe. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 08171/9 35 10 zu melden.