In Geretsried:Katze überfahren - Polizei sucht Besitzer

Eine Katze ist am Donnerstag von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer in Geretsried überfahren worden. Ein aufmerksamer Autofahrer fand die lebensbedrohlich verletzte Katze im Bereich der Tattenkofener Straße und brachte sie gegen 17 Uhr zur Polizeiinspektion Geretsried. Die Gesetzeshüter übergaben sie an die regionale Vereinigung zum Tierwohl - "Katzenbergung Geretsried-Wolfratshausen" -, die sich ihrer annahmen. Allerdings war sie zu diesem Zeitpunkt ihren schweren Verletzungen bereits erlegen. Den Verantwortlichen der "Katzenbergung" liegt es nun jedoch am Herzen, die ehemaligen Besitzer über den Tod ihres Tiers zu informieren. Vor allem deshalb, weil es sich um eine besondere Gattung handelt - eine sogenannte Bengale, Oci oder gar Savannah. Die Katze hatte eine ungewöhnliche Felltupfung und müsste aus diesem Grund auffallend gewesen sein.

Wer deshalb Hinweise zu den Besitzern dieses Tiers geben kann, wird darum gebeten, sich damit an die Geretsrieder Polizei unter der Telefonnummer 08171/9 35 10 oder auch an die "Katzenbergung Geretsried-Wolfratshausen" zu wenden.

© SZ vom 18.09.2021 / sci
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB