In der Schäftlarner Klosterkirche Orgelmatineereihe

(Foto: Harry Wolfsbauer)

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr finden auch heuer wieder in der Klosterkirche Schäftlarn die Orgelmatineen statt. Der Münchner Organist und Kirchenmusiker Christian Bischof spielt von Mai bis August 30 Minuten Orgelmusik aus verschiedensten Epochen. Die Orgel der Benediktinerabtei wurde 1996 von der Firma Vleugels nach dem Vorbild der ehemaligen Orgel von Anton Bayr aus dem Jahre 1762 rekonstruiert. Sie ist im süddeutschen Klangstil mit warmen Flöten, helle Streichern, einer runden und nicht aggressive Klangfülle. "Ein wahrhaft klangliches Kleinod in der bayerischen Orgellandschaft", heißt es in der Ankündigung. Bischof lädt heuer auch andere Musiker ein, wie etwa den Organisten von Wolfratshausen, Mark Ehlert, die Trompeter Peter Gasser und Hans-Jürgen Huber oder die Sopranistin Anna Karmasin, mit der er die erste Matinee bestreiten wird. Diese findet am Sonntag, 5. Mai, von 14 Uhr an statt. Auf dem Programm stehen unter anderem marianische Arien von Caccini, Mozart, Verdi und Puccini für Sopran und Orgel. Die folgenden Matineen finden immer an den ersten Sonntagen im Monat bis einschließlich 1. September jeweils um 14 Uhr statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.