bedeckt München
vgwortpixel

In der Alten Madlschule:Comedy und Improtheater

Komische Gesellschaft in Bad Tölz gestaltet Kleinkunstabend

Kleinkunst höre sich nach klein an, doch sei es "eine große Sache, etwas Eigenes auf die Bühne zu tragen und sich dem Urteil der Zuschauer auszusetzen": Dies findet Theaterpädagoge und Autor Jürgen Reif von der Komischen Gesellschaft in Bad Tölz. Deshalb werden einige Mitglieder einen Kleinkunstabend am Donnerstag, 24. Oktober, von 20 Uhr an in der Alten Madlschule in Bad Tölz gestalten. Kai Schmidt-Wussow stellte sich zum Beispiel Fragen nach der Beschaffenheit der Welt und seiner persönlichen Lebensaufgabe, wobei er jedoch zu dem Ergebnis gelangte, dass er keinen blassen Schimmer habe. Da riet ihm sein Therapeut, er solle doch irgendwas mit Comedy machen. Die gibt es nun in einem eigenen, kleinen Programm mit dem Titel "Ist doch wahr".

Stefan Urmann präsentiert Texte eines amerikanischen Autors. Dabei handelt sich dabei um skurrile Geschichten im Gangstermilieu der amerikanischen Westküste. Ulla Haehn, bekannt durch Regiearbeiten in der Komischen Gesellschaft, liest aus einem Buch von Peter Licht. Es sind feinsinnige und humorvolle Geschichten über die Realität in ihren absurden Auswüchsen. Auch Manuel Schwarz tritt mit eigenen, feinen Beobachtungen aus dem Alltag auf die Bühne, Kommunikationsbarrieren im Spannungsfeld zwischen Nord und Süd und bringt sie kabarettistisch überspitzt auf den Punkt.

Und schließlich ist da noch die Improtheater-Gruppe der Komischen Gesellschaft unter Leitung von Jürgen Reif. Dabei weiß niemand, was kommt, wie es ja auch die Natur eines Impro-Theaters ist. Sicher ist nur, dass die Zuschauer die Szenen mitbestimmen können. Durch den Abend führt Sepp Müller. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für zwölf Euro in der Buchhandlung Winzerer. An der Abendkasse kosten sie 14 Euro.