In Bad Tölz-Wolfratshausen:Landkreis zahlt Zuschuss für Hebammen

Hebammen aus dem Landkreis, die in der Wochenbettbetreuung arbeiten, bekommen heuer eine Sonderzahlung. Der Freistaat Bayern hat eine Zuwendung in Höhe von 24 640 Euro zugesagt, der Landkreis stockt diesen Betrag auf 27 378 Euro auf. Mit diesem Geld wird ein Imagefilm der Beleghebammen in der Kreisklinik Wolfratshausen unterstützt, im Wesentlichen soll die Finanzspritze aber den Hebammen direkt zu Gute kommen. Damit diese für 2021 in den Genuss des Zuschusses für die Wochenbettbetreuung kommen können, müssen sie mindestens 15 Mütter, die mit ihrem Erstwohnsitz im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gemeldet sind, im Wochenbett mit jeweils mindestens drei Hausbesuchen betreut haben. Hebammen, die mindestens 25 Mütter betreut haben, werden mit einem höheren Betrag unterstützt. Antragsfrist ist der 1. Dezember. Bis dahin muss der Antrag im Büro von Landrat Josef Niedermaier (Freie Wähler) eingegangen sein. Fragen kann man per Mail an abteilung1@lra-toelz.de richten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB