bedeckt München 20°

Im Kloster Beuerberg:Gartenführung

(Foto: Veranstalter/OH)

Zur Ausstellung "Tugendreich" im aufgelassenen Kloster Beuerberg gibt es ein Ferienprogramm für Kinder und Familien. An diesem Samstag, 6. Juni, werden Apotheken- und Gartenführungen geboten. Nicht nur das Leben der Klosterschwestern war vom Eifer um ein tugendhaftes Leben durchdrungen. Auch im Klostergarten lässt sich anhand der duftenden Blumen, des nahrhaften Obstes und Gemüses, der Heilkräuter und sogar der Giftpflanzen bis heute viel über Tugenden (und Laster) lernen. Apothekerin Sibylle Reinicke zeigt, was uns der Klostergarten zu alten Werten in neuen Zeiten zu sagen hat. Jede Apotheken- und Gartenführung wirft den Blick auf ein anderes Thema, so weist zum Beispiel "Maria im Ährenkleid" auf Marienpflanzen hin. Manche tragen das Wort "Maria" im Namen, andere verweisen auf Episoden des Marienlebens oder sind Teil einer Marienlegende. Im Garten sind die Pflanzen zu entdecken. Teilnehmer spüren verschiedenen Aspekten nach und lernen etwas über ihre besonderen Heilkräfte. Die zweistündigen Führungen beginnen um 10.30 Uhr, 14.30 und 16.30 Uhr. Die Teilnahme kosten drei Euro pro Person, für Kinder ist sie frei. Treffpunkt an der Klosterpforte. Besucherinnen und Besucher müssen in der Ausstellung und im Kloster inklusive Atelier, Werkstatt und Gastronomie die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln beachten. Mund- und Nasenschutz ist zu tragen. Da die zulässige Besucherzahl begrenzt ist, kann es zu kurzen Wartezeiten am Eingang der Ausstellung kommen. Die Klosterpforte ist telefonisch unter der Nummer 08179/9265-0 zu erreichen, die Verwaltung unter 089/2137-74240. Informationen zu Veranstaltungen gibt es im Internet: www.dimu-freising.de

© SZ vom 06.06.2020
Zur SZ-Startseite