Icking Michael Conradt gestorben

Aus der Philosophie leitete Michael Conradt Grundorientierungen für das Leben ab. Im Alter von nur 66 Jahren ist er nun einer Krebserkranklung erlegen.

(Foto: Hartmut Pöstges)

In seinem philosophischen Denken hat Michael Conradt stets Lebensnähe angestrebt. Erst mit 40 Jahren wandte er sich der Philosophie zu, gründete 2002 das Institut für angewandte Philosophie in Icking, hielt Vorträge über Grundfragen des Menschseins und über philosophische Klassiker, die er einem breiten Publikum auch im Radio näher brachte. Nach einer Krebserkrankung ist Conradt am vergangenen Samstag im Alter von 66 Jahren gestorben.

Der Wahl-Ickinger begann seine berufliche Karriere als Journalist. Er war Redakteur bei der Rheinzeitung. Später arbeitete er als Pressesprecher für Ariola. Schließlich managte er namhafte Künstler wie Peter Maffay, Joan Baez und Mireille Mathieu. Eine Lebenskrise brachte Conradt dazu, sich mit philosophischen Fragen zu beschäftigen. Er studierte zehn Jahre lang und promovierte 1999 bei Otfried Höffe an der Universität Tübingen im Alter von 50 Jahren. 2012 gründete Conradt das Zentrum Philosophie. Diese Einrichtung wird nun geschlossen. Denn ohne das Herz des Zentrums könne der Betrieb leider nicht aufrecht erhalten werden, teilt sein Team auf der Internet-Homepage mit.

Bis vor rund einem Jahr hielt Conradt Vorträge an der evangelischen Stadtakademie in München. Sein Tod sei ein "tiefer Verlust", sagt deren Leiterin, Pfarrerin Jutta Höcht-Stöhr. Sie habe wenige Menschen kennen gelernt, die so klug, präzise und lebensnah gewesen seien wie er. Aus der Philosophie habe Conradt Grundorientierungen für das Leben abgeleitet und einem großem Publikum vermittelt, sagt sie. Ebenso werde sie ihn als pflichtbewussten Menschen in Erinnerung behalten. Womöglich spiegle sich darin die Pflicht und Tugendethik eines Immanuel Kant, über dessen Religionsphilosophie Conradt einst promovierte, sagt Höcht-Stöhr.

Conradt habe zu den beliebtesten Referenten an der Stadtakademie gehört, sagt die Pfarrerin. Darüber hinaus war er unter anderem Kirchenvorsteher der evangelischen Kirchengemeinde St. Matthäus in München. In der Sendung radioWissen, die im Bayerischen Rundfunk auf Bayern 2 zu hören ist, brachte Conradt in regelmäßigen Beiträgen philosophische Themen und Denker dem Publikum nahe.