Gymnasium Icking:Theater ohne Textbuch

Gymnasium Icking: Spaß am Spontanen haben die Mitglieder des Ickinger Improteams. Das Bild entstand bei einer Aufführung vor fünf Jahren.

Spaß am Spontanen haben die Mitglieder des Ickinger Improteams. Das Bild entstand bei einer Aufführung vor fünf Jahren.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Das Improteam lädt zu einer neuen Show ein - und freut sich auf Vorgaben aus dem Publikum.

Das Improteam Icking meldet sich zurück. Wie so viele schulische Projekte habe auch das Improvisationstheater am Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium Icking nach der Corona-Pause "einen völligen Neustart hinlegen" müssen, erklärt Schulleiter Stefan Nirschl. "Aber nun ist das Team in alter Stärke zurück." Am Donnerstag, 8. Februar, steht in der alten Aula des Gymnasiums erstmals wieder eine Halbjahresshow auf dem Programm.

Die Zuschauer erwarte "ein bunter Mix aus Szenen von witzig bis berührend, die inspiriert von den Vorgaben des Publikums, verschiedene Bereiche des täglichen Lebens und menschlichen Miteinanders abbilden", heißt es in der Einladung. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt beträgt für Schüler drei, für Erwachsene fünf Euro. Der Erlös der Show kommt dem Förderverein der Schule zugute. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: