bedeckt München 26°

Icking:A 95 nach Unfall gesperrt

Zwei Verletzte, ein vollständig zerstörtes Auto, ein Sachschaden von mehr als 17 000 Euro und eine in Richtung Garmisch über eineinhalb Stunden lang gesperrte Autobahn: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend auf der A 95 auf Höhe Icking ereignet hat. Als Ursache vermutet die Polizei nicht angepasste Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn. Wie die Beamten berichten, geriet ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gegen 20.30 Uhr nahe der Tank- und Rastanlage Höhenrain-West mit seinem Auto ins Schleudern. Der Wagen kollidierte zunächst mit der rechten Schutzplanke, schleuderte zurück nach links auf die Fahrbahn und stieß an die steinerne Begrenzung des Trennstreifens, wo das Fahrzeug schließlich zum Stillstand kam. Die Beifahrerin, eine 27-jährige Frau aus Ingolstadt, wurde, wie auch der Fahrer, verletzt, konnte aber noch aussteigen. Der Fahrer indes war eingeklemmt und musste von Rettern befreit werden. Beide kamen ins Krankenhaus.

© SZ vom 12.06.2021 / cjk
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB