Hinweise erbeten:Polizei sucht Zeugen nach Raub

Unbekannter hatte 36-Jährigen mit Messer bedroht und Geld kassiert

Die Kripo Weilheim sucht nach Hinweisen zu einem Raubüberfall, der sich am Sonntag, 24. Februar, gegen 3.15 Uhr in der Tölzer Badstraße ereignet hat. Dabei soll ein etwa 20 bis 30 Jahre alter Mann einen 36-jährigen Tölzer, nachdem dieser an einem Automaten Bares abgeholt hatte, mit dem Messer bedroht und ihm das Geld abgenommen haben.

Wie die Beamten berichten, war das Opfer frühmorgens in einer Diskothek am Amortplatz Gast. Dort lernte er den späteren Täter kennen, mit dem er einige Zeit gemeinsam in der Lokalität verbrachte. Die beiden kannten sich bis zu diesem Aufeinandertreffen nicht. Kurz nach 3 Uhr begaben sich beide zu Fuß zu einem Geldautomaten in der Badstraße. Dort hob der 36-Jährige einen niedrigen dreistelligen Betrag ab. Auf dem Weg zurück zückte der bislang unbekannte Mann plötzlich ein Messer und forderte seinen neuen Bekannten auf, ihm das Geld zu geben. Als der 36-Jährige der Aufforderung nicht nachkam, hielt der Täter ihm das Messer an den Hals, nahm sich aus der Geldbörse des Tölzers den Geldbetrag und flüchtete. Der Tatverdächtige wird als circa 1,70 Meter groß, mit schlanker Figur und einem dunklen Vollbart beschrieben. Er war mit einer hellen Hose, einem dunklen Kapuzenshirt, einem dunklen Parka und einer dunklen Basecap bekleidet. Wer das Tatgeschehen beobachtet hat, Angaben zum Tatverdächtigen machen oder der Polizei sonstige Hinweise in dem Fall geben kann, wird gebeten, sich bei unter der Telefonnummer 0881/6400 zu melden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema