bedeckt München 17°

"Gönn dir was":Imagewerbung für Wolfratshausen

Aus dem Rathaus für die Stadt: das neue Wolfratshauser Gutscheinbuch "Gönn dir was!"

(Foto: Hartmut Pöstges)

Die Stadt bringt mit Unterstützung von Geschäftsleuten ein Gutscheinbuch heraus.

Bürgermeister Klaus Heilinglechner (BVW) sieht mit dem neuesten Produkt seiner Stadt manches Vorurteil widerlegt: Es sei "allgemeine Meinung", in Wolfratshausen sei nichts los und es gebe zu wenige Geschäfte. Das Gutscheinbuch, das von diesem Freitag an zu kaufen ist, umfasse aber auf 120 Seiten Offerten aus 35 Läden und dazu Erlebnis- und Kulturangebote. Da zeige sich die Vielfalt, in der Wolfratshausen sich tatsächlich präsentiere. Heilinglechner stellte das Gutscheinbuch am Mittwoch in seinem Amtszimmer zusammen mit Stadtmanager Stefan Werner und Vertretern der Einzelhändler und Gewerbetreibenden vor.

"Gönn dir was!": Unter diesem Titel ist das Buch für fünf Euro zu haben. Es bietet Rabatte, Vergünstigungen, Geschenke und Gutscheine in Läden von der Bavaria Selection Feinkost und Naturkosmetik Manufaktur bis zu XXXLutz; in der Gastronomie von der Bäckerei Burger bis zum Restaurant Musto's; in Dienstleistung und Handwerk von Bartl Schuhe und Orthopädie bis Vodafone. Mode und Schmuck, Obst und Pralinen, Sport und Tracht, Spielwaren und Raritäten, Bücherei und Yogastudio sind dabei. Manche Geschäfte geben einen Gutschein "Zwei für eins", andere gewähren ab einer bestimmten Einkaufssumme prozentualen Rabatt.

"Alles an einem Tag"

Ehrenamtlich haben der Verein Lebendige Altstadt Wolfratshausen (LAW) und der Werbekreis Einkaufsstadt Wolfratshausen das Vorhaben unterstützt. Werner sprach von einer guten Zusammenarbeit. Das Gutscheinbuch und die neue Stadtkarte mit Wegweisern zu "Shopping" und "Erleben" könnten Einheimische wie Besucher "zum Entdecken animieren", sagte er. Entscheidend sei dabei "die Kopplung" von Handel und Erlebnis/Kultur: "Das ist die Zukunft unserer Einkaufslage." Das reich bebilderte Buch verweist in seinem letzten Kapitel auf die Flößerei, kulturelle Veranstaltungen, Rad- und Wanderwege, Musikschule und "Schule der Phantasie", den Bergwald-Erlebnis- und den Historienpfad. In der Einleitung heißt es: "In Wolfratshausen können Sie einkaufen, wandern und Kultur genießen - dank der räumlichen Nähe sogar allles an einem Tag."

Die Herstellung des Buchs, das in einer Auflage von 5000 Stück herausgegeben wird und keine zusätzlichen Werbeanzeigen enthält, habe 31 000 Euro gekostet, sagte der Stadtmanager. Die Kosten würden aber über den Verkaufserlös und die finanzielle Beteiligung der Geschäfte - mit je 300 Euro - wieder hereingeholt. Das Buch sei hochwertig gestaltet, sagte Werner und würdigte die beauftragten Marketingspezialisten von City Points. Die beiden "Imageprodukte" Stadtkarte und Gutscheinbuch, so Werner, sollen im kommenden Jahr jeweils aktualisiert neu herausgebracht werden. Die Frage, wie erfolgreich das Gutscheinbuch ist, werde sich "an der Passanten-Frequenz" in der Stadt zeigen, sagte der Stadtmanager.

LAW-Vorsitzender Werner Kuhlmann berichtete von der Entstehung des Buchs, die meisten Geschäftsleute seien "sofort dafür" gewesen. "Sie haben erkannt: Über dieses Buch werden sie präsent." Ernst Gröbmair, Beiratsvorsitzender von LAW, sagte, Ziel des Ganzen sei es, "Wertschöpfung nach Wolfratshausen zu bringen". Dies könne über "Shopping und Erleben" funktionieren. Werbekreis-Sprecherin Ingrid Schnaller betonte, sowohl in der Stadtkarte als auch im Gutscheinbuch werde "immer die Gesamtstadt betrachtet". So sind über den Markt hinaus auch Geschäfte und Handwerker an der Bahnhof-, Sauerlacher, Königsdorfer und Schießstättstraße zu finden.

Verkaufsstellen: Bürgerbüro, Stadtbücherei, Buchhandlung Rupprecht, Intersport Reiser, Gröbmair Immobilien, Raritätenstube