Aus dem Polizeibericht:Gesuchter Reichsbürger in Geretsried verhaftet

Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag einen 49 Jahre alten Wolfratshauser in Geretsried festgenommen, der im Verdacht steht, ein sogenannter Reichsbürger zu sein. Es soll sich dabei um einen Mann handeln, der mit mehreren Haftbefehlen gesucht wurde. Bei der Festnahme hat der 49-Jährige den Beamten zufolge Widerstand geleistet und dabei einen Polizisten leicht verletzt. Gegen ihn wird nun auch wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizeivollzugsbeamte und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Bei der Durchsuchung des Autos des Wolfratshausers fanden die Beamten zudem Cannabisprodukte und stellten diese sicher.

Zum Hintergrund: Sogenannte Reichsbürger gehen davon aus, dass das Deutsche Kaiserreich fortbestehen würde und die Bundesrepublik Deutschland kein souveräner Staat sei. Oft rufen diese einen eigenen Staat innerhalb des Staatsgebiets der Bundesrepublik aus und ignorieren fortan die Gesetze der Bundesrepublik. Mehrheitlich sind sie dem nationalistischen bis rechtsextremen Spektrum zuzuordnen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema