Geretsried:Überweg an der Tattenkofener Straße wird umgebaut

An der Querung auf Höhe des Breslauer Wegs ist es erst kürzlich wieder zu einem tödlichen Unfall gekommen. Eine Mittelinsel soll das künftig verhindern

Von Florian Zick

Nach einem neuerlich tödlichen Unfall Ende September soll an der Tattenkofener Straße in Geretsried die Querung auf Höhe des Breslauer Wegs umgebaut werden. Ende vergangener Woche trafen sich an der Stelle Vertreter der Stadt Geretsried, des Landratsamts, der örtlichen Polizeiinspektion und des Staatlichen Bauamts Weilheim. Dabei einigte man sich auf die Anordnung eines Überholverbots im Bereich des Überwegs und auf den Einbau einer Mittelinsel.

Via Bavarica Tyrolensis

Diese Querung an der Tattenkofener Straße soll verkehrssicher gemacht werden.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Mit diesen verhältnismäßig schnell umsetzbaren Maßnahmen soll die Verkehrssicherheit an der Staatsstraße 2369 erhöht werden. Zudem soll die zulässige Geschwindigkeit an der Stelle auf 70 reduziert werden. Und auch die Beleuchtung soll verbessert werden.

An der Staatsstraße, die landläufig nur als Tattenkofener Straße bekannt ist, ist es in den vergangenen Jahren an dem Überweg wiederholt zu schweren Unfällen gekommen. 2009 starb dort ein Radler beim Versuch, die Straße zu queren. Vor wenigen Wochen verlor ein Motorradfahrer bei einer Kollision mit einer Radfahrerin sein Leben. Die nun eingeleiteten Maßnahmen sollen weitere schwere Unfälle verhindern. Für die Mittelinsel könnte sich die Planung allerdings etwas ziehen: Die Umsetzung ist in den nächsten beiden Jahren vorgesehen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB