Geretsried:Motorradfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat ein Motorradfahrer erlitten, der am Freitag gegen 17 Uhr auf der Bundesstraße 11 in südlicher Richtung unterwegs war. Nach Angaben der Polizei kam der 25-jährige Biker aus München in der lang gezogenen Linkskurve vor der Anschlussstelle Geretsried-Mitte wegen überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Straße ab. Er kollidierte mit der Leitplanke, konnte gegensteuern und gelangte auf die Fahrbahn zurück. Durch dieses Fahrmanöver verlor er jedoch erneut die Kontrolle über seine Maschine und prallte nochmals gegen die Leitplanke. Der 25-Jährige stürzte zu Boden, während das Motorrad aufrecht noch mehr als 100 Meter weiter rollte, ehe es schließlich auf der Einfädelspur am Karl-Lederer-Platz liegen blieb. "Glücklicherweise kam aufgrund einer Rotphase in diesem Moment kein Gegenverkehr, so dass keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden", teilt die Polizei mit. Der Münchner wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt rund 15 000 Euro. Die B 11 war für circa eine Stunde gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet.

© SZ vom 13.09.2021 / sci
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB