Geretsried:Jugendarbeiter suchen FSJ-Helfer

Der Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit vergibt auch heuer Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Besonders möchte Geschäftsführer Rudi Mühlhaus dabei junge Männer ansprechen, denn so wichtig männliche Rollenbilder für die Kinder seien, so rar seien sie bei der Sozialarbeit eben auch. Von den 24 Freiwilligen, die Mühlhans in den vergangenen zehn Jahren betreut hat, seien nur vier Männer gewesen. Bewerben können sich alle Interessierten im Alter von 18 bis 27. Die Einsatzgebiete sind Schulen, Jugendhäuser und die Nachmittagsbetreuung von Kindern. Start für das FSJ ist der 1. September. Neben der Betreuung von Kindern und Jugendlichen bietet der Trägerverein in Kooperation mit der Evangelischen Jugend München verschiedene Seminare an, in denen es um soziale Themen wie den Umgang mit Obdachlosigkeit oder das richtige Verhalten in Konfliktsituationen geht. "Wir haben gute Konditionen für die jungen Leute", sagt Mühlhans. Neben den Seminaren und der praktischen Erfahrung sei es auch von Bedeutung, was die Freiwilligen in ihrem Leben erreichen wollen und wie sie dahin kommen können. Interessierte können sich per E-Mail an info@jugendarbeit-geretsried.de melden.

© SZ vom 23.07.2021 / mhac
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB