bedeckt München 16°

Geretsried:Behinderungen am Karl-Lederer-Platz

Die Arbeiten am und um den Karl-Lederer-Platz in Geretsried nähern sich ihrem Ende. Die Stadt wird den Knotenpunkt Bundesstraße 11/Karl-Lederer-Platz in der nächsten Woche asphaltieren und die Fahrbahnen markieren. Deshalb gibt es von Montag, 3. August, bis Freitag, 7. August, einige Sperrungen. Um die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer so kurz wie möglich zu halten, wird auch nachts gearbeitet. Am Montag sind Zu- und Ausfahrt zwischen der B 11 und dem Karl-Lederer-Platz gesperrt, der Parkplatz Böhmwiese ist tagsüber nur von Norden her und von 18 Uhr bis Dienstagfrüh um 6 Uhr gar nicht zu erreichen. Eine Zufahrt zur zentralen Tiefgarage unter dem Karl-Lederer-Platz ist durch einen provisorisch eingerichteten Kreisverkehr über Karl-Lederer-Platz, Martin-Luther-Weg und Graslitzer Straße möglich. Dies gilt auch für den Parkplatz der Ratsstuben, ebenso für die Anwesen Karl-Lederer-Platz 2, 4 sowie 6-12. All diese Regelungen gelten weitgehend auch für die folgenden Tage und Nächte. Die Ausnahme: Die Zufahrt zur zentralen Tiefgarage, den Ratsstuben-Platz und den genannten Häusern am Karl-Lederer-Platz ist von Mittwoch, 8 Uhr, bis Donnerstag, 7 Uhr, nicht möglich. Die B 11 ist am Montag nur einspurig, von Dienstag bis Donnerstag zweispurig und am Freitag wieder nur einspurig geöffnet. Weitere Informationen und Übersichtspläne unter www.neuemitte-geretsried.de

© SZ vom 01.08.2020 / sci

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite